05. Januar 2018
Pfeffernüsse, Christstollen und Lebkuchen reihen sich aneinander. Aus den Lautsprechern dudelt Weihnachtsmusik. Geschäftig laden immer mehr Menschen ihre Einkaufswägen voll. Man könnte meinen, man befinde sich in Deutschland. Doch tritt man aus dem Supermarkt ins gleißend helle Sonnenlicht, wird man wieder darin erinnert, wo man sich befindet: in Afrika. Namibia, einst deutsche Kolonie, ist immer noch geprägt von den Deutschen. Dem Europäischen. Und so wird hier auch Weihnachten gefeiert...
17. April 2017
Was ist das kostbarstes, das es zu bewachen gibt? Den teuren Benz? Den Flachbildschirm? Juwelen? Ich hätte viel mehr Angst um meine innere Befindlichkeit. Menschen können einem die Würde rauben, seelische Wunden zu fügen…aber- was besitze ich, das ich bewachen lassen würde? Ich latsche (in Namibia geht man nicht, man latscht) durch mein Viertel, Eros, in Windhuk. Die Sonne ist untergegangen, der Himmel ist rosa, pink, orange, das all abendliche wundervolle Schauspiel. Die Hügel sind...
17. April 2017
Namibia- Part Two Whoever has experienced rain coming down in Namibia…has witnessed this powerful force…clouds moving in the sky, restless, dancing, gathering moving closer, closer to each other. The heat coming from earth, hot air waiting, longing for rain. Trees, bushes, people, birds; all waiting for rain. Then a moment of silence- time stands still for half a second- and finally it pours down. Rain in Namiba. I open up my arms, my chest, my heart- looking up the sky, my feet on the...